Lazio, Italien, 12. Januar 2017

Italien

Lazio

Das neue Jahr begann am 12. Januar 2017 mit einer weiteren Italien-Probe. Nach einem Prosit auf das neue Jahr mit einem Champagner aus dem Hause Borel Lucas in Etoges haben wir uns dem Monatsthema Lazio zugewandt.  Diese Region in der auch die italienische Hauptstadt Rom liegt, hat eine sehr lange Weintradition. So wurde schon zu Römerzeiten Wein angebaut, um den Bedarf in der Hauptstadt zu decken. Insgesamt sind 200 Sorten zugelassen, viele davon stammen von antiken Rebsorten ab. Von Bedeutung sind aber nur ein Dutzend dieser Rebsorten. Zu nahezu 90 Prozent werden Weißweine erzeugt. Sie gedeihen auf dem oft vulkanhaltigen Boden besonders gut.

Besonders die Rebsorten Malvasia und Trebbiano mit zahlreichen Varietäten sind Bestandteil dieser Weine. Die wichtigsten roten Sorten sind Cesanese, Sangiovese und Montepulciano.
Das bekannteste Produkt aus der Region ist sicherlich der Frascati, dem zwei der drei DOCG zugebilligt wurden. Daneben zeugen aber auch 27 DOC-Weine von einer beachtlichen Vielfalt. Bei den deutschen Weinhändlern bildet sich diese aber nicht unbedingt ab. Da unser Konventsbruder Lars Lucht die Region erst vor kurzem bereist  hat, konnte er sich mit Sach- und Fachverstand der Zusammenstellung der Probe annehmen.  Dass dies sehr gut gelungen ist, zeigt die insgesamt doch recht hohe durchschnittliche Bewertung. Wein des Monats Januar 2017 ist die Nr. 12, der Muskateller-Süßwein aus der Cantina Sant´Andrea der mit 16,2 von 20 möglichen Punkten bedacht wurde. Er war auch mit 0,99 Euro pro Punkt der teuerste Wein der Probe. Die beiden preiswertesten Weine mit 0,46 Euro pro Punkt waren die Nr. 3, ein Frascati Superiore von 2015 und ein roter Süßwein aus der Cesanese-Traube, Probe Nr. 11.

Wein des Monats: Probenergebnis
Name:
 Moscato di Terracina
Rebsorte: Muskateller
Jahrgang / Ausbau Süß
Lage / Region Lazio
Erzeuger
 Cantina Sant Andrea


Preis / Punktedurchschnitt 16,00 € / 16,2 Punkte
Dieser Beitrag wurde unter Rückschau 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.