Probe am 5.3.2015 Dagernova

Dagernova, eine Winzergenossenschaft mit Tradition

Wenn man sich mit dem Weinanbaugebiet Ahrtal beschäftigt, kommt man nicht an der Winzergenossenschaft DAGERNOVA vobei. Mit über 600 Mitgliedern und etwa 123 Hektar bebauter Rebfläche ist die Dagernova schon ein großer Spieler im Ahrtal. Wenn 600 Mitglieder, teilweise von Kleinstflächen, ihre Weintrauben zusammenbringen, bedarf es schon einer besonderen Kunft, daraus auch gute bis sehr gute Weine zu erzeugen. Wir meinen, dies ist im großen und ganzen auch sehr gut gelungen.

Wir haben unsere Probe mit einem Blanc de Noir Sekt vom Spätburgunder begonnen. Dieser war sehr sehr harmonisch und angenehm. Die Säure war sehr gut eingebunden. Die Perlung hätte vielleicht ein kleines bißchen feiner sein können. Aber insgesamt ist dieser sekt ein toller Vertreter des Ahrtals. Nicht ganz so gut war unseres Erachtens der weißburgunder gelungen. Einhellig war die Meinung, dass der wein eher ein Chardonnay hätte sein können und wenig typisch für einen Weißbugunder war.

Sehr schön war der Blanc de Noir. Bei den Rotweinen haben wir unterschiedliche Preis- und Qualitätsniveaus verkosten können. Sehr schön war der Frühburgunder. Wein des Monats wurde der Edition Dagernova von 2012, ein toller Vertreter der Ahr-Spätburgunder. wirklich tolles Niveau. Der darf aber auch noch etwas im Keller liegen…


Wein des Monats: Probenergebnis
Name Edition Dagernova
Rebsorte Spätburgunder
Jahrgang / Ausbau 2012/ Trocken
Lage / Region Ahrtal
Erzeuger / Anbieter Dagernova
Preis / Punktedurchschnitt 16,50€€/15 Punkte
Dieser Beitrag wurde unter Rückschau 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.